Bärlauchsuppe mit Quark-Nocken - Absolut Bio

Bärlauch ist äußerst gesund und noch dazu sehr lecker.

Der Bärlauch wird auch oft als Wald- oder Wildknoblauch bezeichnet und ist vor allem wegen seines hohen Vitamin-C-Gehalts und seines intensiven Geschmackes sehr beliebt.

Dieses Rezept stammt vom Bio-Spitzenkoch Andreas Weihmann.

Zutaten für 4 Portionen:
– 1 Bund Bärlauch (ca. 100g)
– 1 mittelgroße Zwiebel
– 50 g Butter
– 2 mittelgroße Kartoffeln
– drei viertel Liter Geflügel- oder Gemüsebrühe
– ein viertel Liter süße Sahne
– 125 ml trockener Weißwein
– Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Zutaten für die Quark-Nocken
– 160g Magerquark
– 3 Eigelb
– 40g frische, geriebene Weißbrotkrumen
– 40g Mehl
– Salz

Zeit für die Zubereitung: rund 30 Minuten

Zubereitung:
Den Bärlauch zupfen und waschen. Während er trocknet, kann man bereits die kleingehackten Zwiebeln in Butter dünsten. Dazu kommen dann die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln. Nach einigen Minuten mit Wein ablöschen, etwas einkochen lassen und mit Brühe und Sahne aufgießen. Dann alles auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Kartoffeln durch sind. Die Masse in einen Mixer geben und gut durchpürieren. Nach und nach Bärlauch dazu geben, bis eine schöne grüne Farbe erreicht ist. Gut abschmecken und dann noch einmal ein paar Minuten aufkochen lassen.

Für die Nocken Eigelb mit dem Quark, Weißbrot und Mehl vermengen, salzen und etwa eine halbe Stunde kalt stellen. Dann formt man daraus kleine Klöße und gibt diese in kochendes Salzwasser. Sie sind durch, wenn sie obenauf schwimmen. Zusammen mit der Supe servieren.