Energiesparendes Bauen - Absolut Bio

Energiesparendes Bauen ist in der heutigen Zeit wirklich sehr wichtig. Dies liegt daran, dass jeder Hausbesitzer auf lange Sicht mit einer energiesparenden Bauweise Geld sparen kann. Mittlerweile ist es sogar so, dass seit 1.1.2001 die Energieverordnung gilt. Damit gelten Energiesparhäuser als Standard und auch die Altbauten müssen nun sparsamer werden. Dies ist auch wirklich nötig, denn bei Häusern kann an den verschiedensten Ecken enorm gespart werden. Die Nebenkosten sind heute extrem hoch, somit ist es schon sinnvoll in eine solche Bauweise zu investieren oder sogar alte Häuser zu sanieren. Immerhin ist es so, dass auch diese Weise wirklich enorm viel Geld gespart werden kann. Dies gilt natürlich vor allem auf lange Sicht. Da ein Haus ja aber mit dem Ziel gebaut wird, dieses langfristig zu bewohnen, so ist es auch notwendig eine energiesparende Bauweise einzusetzen. Energiesparendes Bauen bei alten Häusern ist jedoch ebenso wichtig, denn es nicht nicht nur so, dass dadurch Energie gespart wird, nein die Bewohner werden sich mit Hilfe der Modernisierung auch gleich viel wohler fühlen.

Sparpotenziale

Werden nun die Sparpotenziale bei einem Haus betrachtet, so kann sehr schnell festgestellt werden, dass das Heizen und die Aufbereitung von Warmwasser die meisten Energie benötigen. Somit kann genau an dieser Stelle auch das meiste gespart werden. In dieser Hinsicht gibt es die unterschiedlichsten Varianten, wie dies gemacht werden kann. Auf der einen Seite steht da die moderne Heiztechnik, welche dafür sorgt, dass schon beim Heizen sehr viel Energie gespart wird. Energiesparendes Bauen, da spielt aber auch die effektive Wärmedämmung eine sehr wichtige Rolle. Schließlich nutzt eine moderne Heiztechnik nicht viel, wenn keine Wärmedämmung vorhanden ist. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist auch die Nutzung von erneuerbarer Energie.

Am Anfang kostet Energie sparen mehr

Energiesparendes Bauen kostet zu Beginn schon ein wenig mehr als ein normales bzw. herkömmliches Haus. Allerdings liegt der Betrag bei lediglich 5 Prozent. Bei Passivhäusern, ist dies noch ein wenig höher, allerdings kommen diese auch fast komplett ohne externe Heizenergie aus. Energiesparendes Bauen lohnt sich aber lohnt sich aber auf jeden Fall. Schließlich ist es so, dass Bauherren von energiesparenden Häusern in Zukunft bedeutend weniger Geld für ihre Energie ausgeben müssen. Obendrein ist es so, dass diese Bauweise auch mit staatlichen Förderungen belohnt wird. Energiesparendes Bauen führt aber auch dazu, dass sehr viel günstigere Kredite bekommen werden können. In dieser Hinsicht lohnt es sich somit wirklich, sich erst einmal gut beraten zu lassen. Immerhin gibt es ganz viele verschiedene Möglichkeiten, wie Energie gespart werden kann. Sicherlich auch die Investition in eine Sanierung und Modernisierung eines alten Hauses kostet Geld, aber auch diese zahlt sich früher oder später auf jeden Fall aus. Es lohnt sich in dieser Hinsicht auch auf jeden Fall, wenn die Investitionen einmal durchgerechnet werden, so wird sehr schnell sichtbar, dass sich die Investitionen schon nach wenigen Jahren auszahlen. Somit sollten die relativ hohen Anschaffungskosten auf keinen Fall abschrecken. Passivhäuser sind in dieser Hinsicht wirklich die idealen Beispiele. Bei ihnen wird kaum Energie von außen benötigt, so dass pro Jahr wahnsinnig viel Geld gespart werden kann.

Foto: Thaut Images – Fotolia