Im Zweifelsfall: Öko-Test? - Absolut Bio

Wenn ich einkaufen gehe, halte ich meistens immer nach dem Öko-Test-Aufdruck Ausschau. Es könnte ja sein, dass nicht immer Bio drin ist, wo das Bio-Siegel drauf steht.

Wie zum Beispiel bei der Bionade, die kürzlich bei Öko-Test durchgefallen ist und ein No-Name-Produkt aus dem Discounter viel besser bewertet wurde. Wie das, obwohl doch gerade Bionade das Bio-Erfrischungsgetränk schlechthin ist und auch das Bio-Siegel trägt? Also habe ich mich mal ein bisschen bei Öko-Test schlau gemacht….

Die Zeitschrift Öko-Test Magazin gibt es seit April 1985. Mittlerweile mit einer Auflage von über 180.000 Exemplaren und fast 2,11 Mio Lesern. Weiter erscheinen monatlich das Öko-Test Kompakt, mehrmals jährlich die Öko-Test Ratgeber sowie die Öko-Test Jahrbücher. Öko-Test ist mittlerweile das Verbrauchermagazin zu ökologischen Themen. Dabei testet Ökos-Test alles mögliche an Lebens- und Verbrauchsmitteln, sogar Finanzdienstleistungen und beschränkt sich nicht auf die Bio- oder Öko-Produkte.

In strengen Testverfahren wird jedes Produkt auf seine Inhaltsstoffe analysiert und heraus kristallisiert, welche davon bedenklich oder gesundheitsschädlich sind; des weiteren wird untersucht, ob die Produkte die Versprechen der Hersteller einhalten oder nicht sogar zu entgegengesetzter Wirkung führen, wie z.B. Anti-Faltencremes, die Falten verursachen. Die Testverfahren sind die aufwendigsten und modernsten. Deswegen hat Öko-Test auch nur einen von über 100 Prozessen verloren, in denen gegen die Messmethoden und Untersuchungsergebnisse geklagt wurden.

Nicht hauptsächlich, aber vor allem im Gegensatz zu Stiftung Warentest spielt auch die Umweltverträglichkeit der Produkte und eine nachhaltige, sowie sozialverträgliche Herstellung eine Rolle. Öko-Test möchte sich nach eigenen Angaben nicht als Miesepeter darstellen und vor allem schlechte Nachrichten verbreiten, sondern eher die guten Alternativen aufzeigen, die es zu jedem Produkt gibt – und das sind meistens, aber auch nicht immer, die ökologischen Produkte. Ganz oft ist es auch sehr überraschend, wie viele der No-Names den strengen Kriterien gerecht werden und ein „sehr gut“ erhalten, teure Lifestyle- und Markenprodukte dagegen ein „ungenügend“.

Das Öko-Bewusstsein weiter zu tragen, liegt im Interesse von Öko-Test; aber seine Stärke sind mit Sicherheit die an hoher Objektivität grenzenden Testverfahren. Ein Blick ins Heft lohnt – allein schon wegen der Hintergrundinformationen zu Zusatzstoffen etc.

Das Öko-Test-Siegel ist für mich jeden Falls ein weiteres Garant für Produktqualität, etwas, worauf ich mich verlassen kann – wenn es mal wieder schnell gehen muss im Supermarkt….