Möhrensuppe: Aufwärmen von Innen - Absolut Bio

Winterzeit, ist heiße Suppenzeit. Der heutige Vorschlag lautet Möhrensuppe. Das klingt vollkommen banal, ist aber super lecker. Besser als von innen heraus kann man sich nämlich gar nicht aufwärmen. Schnell gemacht ist die Suppe auch noch. Außerdem braucht man nicht viele Zutaten im Haus zu haben. Und wer besonders fantasievoll ist, der kann sich natürlich noch diverse Variationen überlegen. Hier geht es erst einmal nur um das Grundrezept.


Möhrensuppe ist ein äußerst vielseitiges Gericht. Man kann sich damit nicht nur hervorragend aufwärmen, sie ist auch eine leichte kleine Vorspeise, für den Fall, dass man ein größeres Menü geplant hat. Selbstverständlich sollten nur Bio-Zutaten gekauft werden. Am besten auch in einem richtigen Bio-Laden oder vom Bio-Bauernhof, alles andere, was da so im regulären Handel verkauft wird ist nämlich nur Ausschussware. Die Suppe soll und doch aber gut tun!

Zutaten für eine Möhrensuppe (2 Personen)

  • 500 Gramm Bio-Möhren
  • 1 Zwiebel, geschält und geschnitten
  • 1 Esslöffel Butter
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 Becher saure Sahne

Die Zubereitung der Möhrensuppe

  1. Die Möhren schälen und grob würfeln.
  2. Die Kartoffel ebenfalls schälen und grob würfeln.
  3. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen.
  4. Dann das restliche Gemüse hinzugeben und ebenfalls mit anschwitzen.
  5. Nach ein paar Minuten mit der Gemüsebrühe angießen.
  6. Jetzt für etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  7. In der Zwischenzeit, den Schnittlauch in große Ringe schneiden.
  8. Anschließend vom Herd nehmen und die Möhrensuppe pürieren.
  9. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  10. Vor dem Servieren noch einmal kurz aufkochen lassen.
  11. Mit einem Klecks saurer Sahne und dem Schnittlauch bestreut servieren.
  12. Verfeinerungsvorschläge:
  • etwas gerieben Ingwer zum kochenden Gemüse geben und mit Chili würzen
  • Gewaschene Rote Linsen mitkochen