Wenn gesunde Ernährung nicht genug ist – so können Nahrungsergänzungsmittel helfen - Absolut Bio

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist die beste Methode, um den Körper mit allem zu versorgen, was er für ein reibungsloses Funktionieren benötigt. Nicht immer ist es jedoch möglich, alle wichtigen Nährstoffe über die Nahrung aufzunehmen. In diesen Fällen können Nahrungsergänzungsmittel eine wertvolle Stütze bei der Gesunderhaltung unseres Körpers sein. Lesen Sie hier, wann die Einnahme von Ergänzungspräparaten sinnvoll ist.

Wann Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sind

Der arbeitsreiche Alltag macht es den meisten Menschen nicht leicht, sich gesund und vitaminreich zu ernähren. Häufig bleibt in der Mittagspause nur wenig Zeit, so dass ein kleiner Snack an der Imbissbude reichen muss, und auch in den Abendstunden fehlt häufig die Lust, um ein ausgewogenes Mahl zuzubereiten. Das kann langfristig die Gesundheit belasten und das Leistungsvermögen mindern. In diesen Fällen können Nahrungsergänzungsmittel – wie man sie zum Beispiel unter www.dr-peterhartig.de finden kann – dazu beitragen, dem Immunsystem zu neuer Kraft zu verhelfen und der Entstehung von Krankheiten vorzubeugen. Je nach Präparat sind viele verschiedene Vitalstoffe und Mikronährstoffe enthalten, die das Immunsystem unterstützen und so den Körper vor Angriffen von Bakterien und Viren schützen.

Nahrungsergänzungsmittel für spezielle Bedürfnisse

Auch dann, wenn bereits Erkrankungen vorliegen, die die Abwehrkräfte schwächen und eine besondere Ernährung notwendig machen, können Nahrungsergänzungsmittel Stoffwechselprozesse unterstützen und das Wohlbefinden steigern. Das ist beispielsweise bei Diabetes der Fall, aber auch bei Erkrankungen der Gelenke. So soll beispielsweise bei Arthrose die zusätzliche Einnahme von Glucosaminpräparaten das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamen und auf diese Weise die Lebensqualität der Betroffenen erheblich erhöhen können. Auch bei scheinbar harmlosen Beschwerden, die zwar keine Gefahr darstellen, aber den Alltag stark einschränken können, können Nahrungsergänzungsmittel Linderung bringen. So wurden mit Kürbiskernpräparaten große Erfolge bei der Behandlung von Inkontinenz erzielt: Die Gesunderhaltung der Blase wird gestärkt und dauerhafter Harndrang gemindert.

Nahrungsergänzungsmittel können eine gesunde und ausgewogene Ernährung nicht ersetzen. In vielen Fällen ist ihre Anwendung jedoch sinnvoll, da sie den Körper mit wichtigen Vitalstoffen versorgen und so das Immunsystem stärken. So können Menschen, die wenig Zeit zum Kochen haben, von den Präparaten ebenso profitieren wie beispielsweise Personen mit Vorerkrankungen wie Diabetes und Arthrose.

Foto gestellt von: Michael Tieck – Fotolia