Würziges Weihnachtsgebäck: Anis-Orangen-Plätzchen - Absolut Bio

Anis ist eines der klassischen Gewürze für Weihnachtsgebäck und gehört in die Adventszeit wie Zimt, Nelken, Piment oder Vanille.

Darum gibt es heute ein Rezept für ein Weihnachtsgebäck mit einer kräftigen Anis-Note, verfeinert durch das fruchtige Aroma von Orangen. Wer mag, kann Letztere auch durch Zitrone oder Limone ersetzen. So lässt sich ein einfaches Rezept immer wieder etwas variieren und die Adventszeit wird mit immer neuen Köstlichkeiten gefüllt. Die Anis-Orangen-Plätzchen sind als Spritzgebäck gedacht, können jedoch auch einfach mit einem Löffel auf das Blech gekleckst werden. Gerade wenn man mit Kindern bäckt, geht es so noch unkomplizierter, und die ganze Familie hat schneller Gelegenheit zum Naschen.

Würziges Weihnachtsgebäck: Rezept für etwa 35 Anis-Orangen-Plätzchen

Zutaten

  • 250 g Weizen-Vollkornmehl (Alnatura)
  • 100 g Puderzucker (Naturata)
  • 2 TL Anis-Samen (Kräuter-Reich)
  • 175 g Butter
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Ei

Zubereitung

  1. Die Orange waschen, trocken tupfen und die Schale wenigstens zur Hälfte abreiben.
  2. Die Anis-Samen in einem Mörser fein mahlen.
  3. Die weiche Butter mit dem Puderzucker vermengen und die Masse schaumig schlagen.
  4. Dann das Ei, das Mehl und schließlich die Orangenschale und den Anis dazugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig vermengen.
  5. Diesen Teig entweder mit Hilfe zweier Teelöffel als kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen oder ihn in einen Spritzbeutel füllen und nach Belieben in Form spritzen.
  6. Die Plätzchen bei 180° Im E-Herd beziehungsweise 160° Umluft etwa 10-12 Minuten backen, bis sie eine leicht gold-braune Farbe angenommen haben.
  7. Zur Verzierung kann man die kalten Plätzchen noch mit Puderzucker bestreuen oder ein wenig Schokolade schmelzen und die Plätzchen zur Hälfte darin eintauchen.