Schmeckt Bio besser? - Absolut Bio

Das Auge isst mit, sagt man ja. Demnach dürften viele Biolebensmittel eigentlich weniger schmackhaft sein als ihre konventionellen Kollegen. Schließlich hat Bio-Obst und -Gemüse ab und an eine Macke und kommt in ungleichmäßigen Größen daher, was eigentlich nur natürlich ist. Dagegen sehen chemisch behandelte Lebensmittel oft aus wie gemalt. Doch rein wissenschaftlich betrachtet ist Bio-Nahrung tatsächlich schmackhafter.

Intensiverer Geschmack

Bio-Obst und -Gemüse hat mehr Zeit, um zu gedeihen. Dabei entwickeln die Früchte nicht nur mehr Nährstoffe und Vitamine, sondern enthalten auch weniger Wasser, wodurch sie geschmacklich intensiver werden. Auch Bio-Milch ist in Geschmacksfragen konventioneller Milch überlegen: Sie enthält mehr Omega-3-Fettsäuren und schmeckt dadurch vollmundiger. Biofleisch ist auch aromatischer, da die Tiere nicht gemästet werden und mehr Auslauf bekommen, so bildet sich mehr aromatisches Muskelfleisch.

Obst und Gemüse kaufen

Saisonales Obst und Gemüse kauft ihr am besten während der Haupterntezeit, dann schmeckt es am aromatischsten. Übrigens empfiehlt es sich, eher regionales Obst und Gemüse zu kaufen, denn auch Biofrüchte, die einen weiten Weg hinter sich bringen müssen, werden oft vorzeitig geerntet, damit sie auf der Reise nicht verderben. Beim Reifeprozess nach der Ernte entwickeln die Früchte jedoch nicht so viele Nährstoffe wie am Strauch. Geschmacksfragen lassen sich meist am besten auf dem Obst- und Gemüsemarkt klären, denn dort dürft ihr oft schon vor dem Kauf probieren.

IMG: HandmadePictures – Fotolia