Weihnachtsgebäck: Dinkel-Vollkorn-Kekse - Absolut Bio

Es ist nie zu früh, Ideen für das Weihnachtsgebäck zu sammeln, und da es mittlerweile so viele Backzutaten in Bio-Qualität gibt, sind der Phantasie fast keine Grenzen mehr gesetzt.

Natürlich sind die Dinkel-Plätzchen nicht nur als Weihnachtsgebäck verwendbar. Verwendet man anstelle des Zimts eine Prise Muskat, schmecken die Kekse das ganze Jahr über. Wer Wert auf eine gesunde Ernährung auch beim Naschen legt, kann es auch einmal mit Haferkeksen versuchen, die ebenso vollwertig daherkommen. In beiden Fällen kann man (fast) ohne Reue genießen, und besonders Kinder haben allein am Backen und Formen der Kekse viel Spaß.

Rezept für Dinkel-Vollkorn-Kekse

Zutaten

  • 250 g Dinkel-Vollkorn-Mehl
  • 100 g Margarine
  • 50 g Rohrzucker
  • 75 g gemahlene Haselnüsse
  • Milch
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Zimt

Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Haselnüsse, Backpulver und Zimt miteinander vermischen.
  2. Die Margarine, das Ei und zunächst zwei bis drei Esslöffel Milch dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten, wenn dieser zu fest ist, noch etwas Milch darunter mischen.
  3. Den Teig zugedeckt wenigstens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, anschließend dünn ausrollen und Plätzchen in beliebiger Form ausstechen.
  4. Die Kekse auf ein Backblech setzen, das Eigelb verquirlen und die Plätzchen damit bestreichen. Anschließend die Kekse bei 180° im E-Herd / 160° Umluft 12 Minuten backen. Vorsicht beim Herausnehmen aus dem Ofen, warm sind die Plätzchen noch weich! Erst nach dem Erkalten werden sie fest und mürbe.